Vegan leben

Diese Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau und wird von Zeit zu Zeit neue Informationen zum Veganismus bereithalten. :)

Die würde des Tieres ist unantastbar.

Dies ist nicht nur das Motto unseres Lebenshofes, nein es ist viel mehr. Es ist eine Lebenseinstellung und der Grund dafür, dass wir vegan leben.

Tiere sind empfindungs- und leidensfähige Lebewesen.

Sie leben MIT uns auf diesem Planeten und NICHT für uns.

Was die eigene Ernährungs- und Lebensweise für die Tiere, die eigene Gesundheit Umwelt und das Klima bedeuten, möchten wir Ihnen auf dieser Seite gerne näher bringen.

Vorwort

Was bedeutet der Begriff "Vegan" eigentlich?

Veganer lehnen die Nutzung von Tieren und tierischen Produkten ab. Veganer "verzichten" also auf Fleisch und Fisch, Milch und Milchprodukte wie z.B. Käse, Quark, Joghurt und Sahne, Eier und Honig. Auch versteckte Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs lehnen Veganer ab. Dazu gehören z.B. Gelatine und Süßmolkepulver die leider in vielen Lebensmitteln enthalten sind.

 Gleichzeitig achten vegan lebende Menschen auch darauf, dass z.B. Kleidung, Schuhe, Kosmetik und Reinigungsmittel ohne tierische Inhaltstoffe und ohne Tierversuche auskommen. Pelz am Kragen oder der Bommelmütze, Leder, Kaschmir oder Wolle lehnen vegan lebende Menschen ab. Da hierdurch ebenfalls Tieren sehr viel Leid angetan wird.

Vegan leben bedeutet nicht perfekt zu sein, aber soweit möglich und praktikabel auf Tierleid zu verzichten!

Warum vegan leben?

Es gibt verschiedene, gute Gründe vegan zu leben. Jeder Mensch hat sicher seinen eigenen ganz persönlichen Grund vegan zu leben, oder eine Mischung aus verschiedenen Gründen bewegten die Person zu dieser Lebensweise.

MORAL / ETHIK

Der häufigste Grund für die vegane Lebensweise ist sicher die Moral und die Ethik. Man möchte Tierleid in jeglicher Form vermeiden. Der Verzehr von Fleisch ist ohne das töten eines emphindungs- und leidensfähigen Lebewesens nicht möglich.

Da aber auch in der Milch- und Eierindustrie enormes Tierleid zur Tagesordnung gehört, lehen Veganer auch diese Produkte aus moralischen und ethischen Gründen ab.

DIE EIGENE GESUNDHEIT

Die vegane Ernährung enthält keinerlei tierische Bestandteile und ist, sofern sie richtig und abwechslungsreich durchgeführt wird, aus medizinischer Sicht die gesündeste Ernährung für den Menschen. Viele medizinische Untersuchungen kommen inzwischen zu dem Schluss, dass der Verzehr von tierischen Produkten zu den vielen verschiedenen Zivilisationskrankheiten führt.

Zu diesen zählen z.B. Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetis und Krebs.

ÖKOLOGISCHE GRÜNDE

Der hohe Fleischkonsum führt zu zahlreichen, negativen ökologischen Konsiquenzen. Er ist der größte Vorantreiber der globalen Erwärmung, sogar noch vor dem gesamten, weltweiten Straßen-, Luft- und Flugverkehr und der Schifffahrt.

Riesige Flächen Regenwald werden täglich abgeholzt und der Amazonas brennt um neue Flächen für den Anbau von Soja oder Mais zur Verwendung als Tierfutter anzubauen. (Das Soja für den menschlichen Verzehr in der EU stammt übrigens aus dem Anbau in Frankreich, der Schweiz oder Deutschland.)

Der Ressourcenbedarf an Land, fossilen Brennstoffen und von Trinkwasser ist für die Fleischproduktion oder die Produktion von z.B. Butter unvorstellbar hoch. 

Der flächendeckende und profilaktische Einsatz von Antibiotika in der industriellen Tierhaltung fördert die Entstehung gefährlicher, multiresistenter Keime. Die vielen Tonnen Gülle verschmutzen zudem unser Trinkwasser und führen zu hohen Nitratwerten und Antibiotikerresten im Grundwasser.

WELTHUNGER

Die Produktion von Tierprodukten ist äußerst ineffizient und verbraucht Unmengen an Fläche, Futter, Wasser uvm.

Einer Berechnung zufolge, muss man

16 kg Getreide an ein Rind verfüttern um 1 kg Rindfleisch zu erhalten.

Für 16 kg Getreide könnte man aber auch 16 kg Brot produzieren und so den Hunger von viel mehr Menschen stillen.

Der Wasserverbrauch ist extrem. Um zB. 1 kg Schnitzel herzustellen, braucht es umgerechnet etwa 24 Badewanen voll Wasser.

Für 1 kg Rindfleisch bedarf es 15.415 Liter Wasser!

Die Herstellung pflanzlicher Lebensmittel bedarf viel weniger Platz, Energie und Wasser. Es könnten wesentlich mehr Menschen ernährt werden. Wie ist es zu rechtfertigen, dass wir so viel Energie und damit Nahrung verschwenden, wenn gleichzeitig hunderte Millionen Menschen weltweit an Hunger leiden und sterben?

Die